Branding

This is a debugging block

Menü

This is a debugging block

Inhalt

This is a debugging block

SIA FGE unterstützt die Bildungsinitiative von energieschweiz und bauenschweiz

Rund 7 Mio. Franken will der Bund bis ins Jahr 2020 jährlich in die Aus- und Weiterbildung von Fachkräften der Bereiche Energieeffizienz und erneuerbare Energien investieren, um die Umsetzung der Energiestrategie 2050 zu sichern und die Baubranche fit zu machen für die energetische Sanierung des Gebäudeparks Schweiz. Das entsprechende Massnahmenpaket gab die Bundesrätin Doris Leuthard am 22. Januar 2014 nach einer Fachkonferenz am Rande der Basler Swissbau bekannt. Der Fokus liegt in der Aus- und Weiterbildung bereits aktiver Fachkräfte sowie in der Rekrutierung zusätzlicher Berufsleute. Mit koordinierten Aus- und Weiterbildungsmassnahmen sollen die Branchen beim Aufbau der für die Energiestrategie 2050 notwendigen Fachkompetenzen unterstützt werden.

Zwischenzeitlich wurde organisatorisch und inhaltlich die Bildungsinitiative konkretisiert und mit der Bauwirtschaft abgestimmt. Deren Umsetzung beginnt mit einem Kick-off Event an der Swissbau 2016. Bundesrätin Doris Leuthard hat die Spitze der Bauwirtschaft zu einer weiteren Fachkonferenz an die Swissbau 2016 eingeladen, darunter auch die SIA FGE wo Markus Weber die Interessen der Gebäudetechnik-Branche vertreten wird. Im Anschluss daran hat bauenschweiz die Bundesrätin in den Swissbau Focus eingeladen, um symbolisch und medienwirksam den Schulterschluss der Bauwirtschaft mit energieschweiz in der Umsetzung der Energiestrategie 2050 im Gebäudepark zu positionieren. Die „Charta Bau“ (siehe Attachment) wird der Präsident bauenschweiz, Hans Killer, der Bundesrätin als Startschuss der Bildungsinitiative übergeben. Die SIA FGE hat die "Charta Bau" mitunterschrieben.