Branding

This is a debugging block

Menü

This is a debugging block

Inhalt

This is a debugging block

28.6.13 | 08.00-12.00 Uhr | .

Veranstaltung im Plenum

Am 28.06.2013 konstituierte sich die Konferenz der Gebäudetechnik-Verbände. Sie vereint das Know-how bedeutender Gebäudetechnik-Verbände der Schweiz. Gemeinsam will man der Gebäudetechnik im Kontext der Energiewende ein stärkeres Gehör verschaffen und mit der Lancierung eines Gebäudetechnik-Programms einen wesentlichen Beitrag zur Umsetzung der Energiestrategie 2050 leisten.

Initiiert wurde die Konferenz der Gebäudetechnik-Verbände von erfahrenen Branchenvertretern bedeutender Verbände. Sie sind der festen Überzeugung, dass Gebäudetechnik einen entscheidenden Beitrag zur Umsetzung der Energiestrategie 2050 leisten kann und muss. "Der Einfluss der Gebäudetechnik wird heute noch zu wenig wahrgenommen, obwohl in der Schweiz die Gebäude 46% des Gesamtenergieverbrauchs und rund 40% der CO2-Emissionen verursachen", erklärt Alfred Freitag, Ressort Verbände und Normen beim Fachverband für Komfortregelung (FKR). Dieser Meinung schliesst sich Markus Weber, Präsident des Fachvereins Gebäudetechnik und Energie (SIA FGE) an: "Das neue Energiegesetz muss Elemente zur Gebäudetechnik enthalten, damit die Energiewende möglich wird. Architekten und Bauherren sind sich oft nicht bewusst, welche Chancen sie mit einer koordinierten und integrierten Gebäudetechnik haben. Ein Gebäudetechnik-Programm hilft ihnen, die richtigen Schritte im Sinne der Energiestrategie 2050 zu tun."

31 Verbände aus der ganzen Schweiz haben sich bisher zur Konferenz der Gebäudetechnik-Verbände zusammengefunden. Deren Vertreter trafen sich am Freitag, 28. Juni 2013, zur Konstituierung der Vereinigung im SIA-Form Schulungszentrum in Zürich. Im Zentrum der Zusammenkunft standen die Vorstellung des Strategiepapiers, die Struktur und der Schwerpunkt des 5-Punkte-Programms sowie die Wahl der Organe.

Markus Weber, Präsident SIA FGE, wurde als Vorsitzender des Ausschusses der Konferenz der Gebäudetechnik-Verbände gewählt.

Medienmitteilung siehe >Download